#9 Niagara Falls mit der GruPPPe

Damit wir pünktlich für unseren Flug um 6:11 Uhr morgens am Flughafen waren, fuhren wir am Freitag um 4:15 Uhr *gähn* los. Nach der Sicherheitskontrolle warteten wir dann noch einige Minuten am Gate bis das Boarding began. Der erste Flug war von St. Louis nach Washington D.C.. Mit einer Umsteigezeit von nur etwa 20 Minuten sind wir von Gate 37 zu Gate 58 gejoggt (eigentlich nur schnell gelaufen), um den Flieger nach Buffalo noch zu erreichen. Nach etwa 5 Minuten sind wir am Gate angekommen und konnten direkt zu boarden beginnen. Aufgrund irgendwelcher fehlender Papiere sind wir mit etwa 30 Minuten Verspätung abgehoben. Nachdem das zweite Flugzeug sooo klein war mussten Celina und ich unseren Handgepäckskoffer aufgeben und danach am Baggage Claim wieder abholen. Naja, als die Koffer unseres Fluges dann endlich auf dem Band waren, warteten wir auf unsere Koffer. Als Celina´s dann da war, meiner aber nicht zu sehen war, wurde ich etwas nervös, da wir die Koffer ja zeitgleich aufgegeben hatten. Ich lief um das Gepäckband, konnte ihn aber trotzdem nicht auffinden. Naja egal, danach ist er dann doch aufgetaucht. Vielleicht hatte einfach jemand erst den falschen runtergenommen. Amelie, die in Utica, NewYork platziert ist, hat uns netterweise am Flughafen abgeholt und ist mit uns dann im IHOP (International House of Pancakes) Frühstücken gegangen. Für mich gab es medium plus eggs, bacon, hash browns und natürlich einen pancake. Nein, in den hash browns sind keine Drogen, das sind einfach nur Kartoffelpuffer-ähnliche Gerichte. Als Pancake wählte ich den NewYork Cheesecake mit Erdbeeren und Sahne. Natürlich hab ich Erdbeeren, als auch Sahne abbestellt und ihn stattdessen mit Ahorn Sirup gegessen.

Nach unserem Frühstück um etwa 13:30 Uhr sind wir von Buffalo zu unserem AirBnB nach Niagara gefahren. Am Haus angekommen, erwartet uns unsere erste Überraschung. Im State NewYork muss man in Einbahnstraßen nach Kalendertage parken. Das bedeutet, wenn der Folgetag eine gerade Zahl (2,4,6,8) ist parkt man links, ist es aber eine ungerade Zahl (1,3,5,7) parkt man rechts. So ein Blödsinn oder? Nach etwa 10 Minuten im Hostel haben wir uns mit dem Auto von Amelie auf den 5-Minütigen Weg zu den Niagara Falls gemacht. Leider haben wir uns bevor wir die Flüge gebucht haben, nicht über die Bootsfahrten durch die Falls informiert. Die Touren der Maid of the Miss finden nur bis Ende Oktober statt… Naja egal, war trotzdem ein unvergesslicher Trip und dank der Jahreszeit zum Glück nicht so gefüllt wie im Sommer. Am Freitag haben wir uns dann also die Wasserfälle von oben angeschaut, einige Touri-Bilder gemacht, in der Rainforest Bar einen Snack gegessen und am Abend Beerpong und RageCage gespielt. 

Am nächsten Morgen ist David aus Jamestown, NY dazugestoßen. Celina, Amelie und ich machten uns auf den Weg nach Buffalo um ihn dort von der Bushaltestelle abzuholen. Auf der Fahrt zurück wurden wir von der Polizei angehalten. Wir waren circa 25MPH/40KMH zu schnell… Der Polizist war gnädig und schrieb das Speedticket auf unter 20MPH. Nach kurzer Zeit, als der Polizist den Führerschein prüfte, kam er zurück ans Fenster, gab uns den Führerschein und ließ das Speedticket fallen. DANKE! Eigentlich ist man den Führerschein los, zahlt bis zu 1000$ und es besteht die Möglichkeit auf Gefängnis bis zu einem Jahr, sagt zumindest Google. Also nochmal, Danke! (PS: ich war nicht der Fahrer)Nach der aufregenden Fahrt trafen wir uns In einem Frühstücksdiner mit Flo und Konsti. Danach sind wir wieder zu den Falls. Heute entschieden wir uns für die „Cave of the Winds“ Tour, wo man die Wasserfälle von unten anschauen konnte. Das sah dann circa so aus:

Nach einiger Zeit sind wir zurück zum Auto gelaufen und zu viert auf der Rückbank, zum Hostel gefahren. Um etwa 16:15 Uhr sind wir mit einem Lyft (Taxi) nach Buffalo in ein typisches „Buffalo Wings“ (scharfe Chicken Wings) Restaurant gegangen. Nach den Wings und einigen Drinks sind wir zum Eishockey Stadium gelaufen. Die Buffalo Sabres haben gegen die Detroit Red Wings gespielt. Leider haben die Sabres in der Verlängerung dann doch verloren. 🙁 Um etwa 11 Uhr hat uns der nette Lyft-Fahrer wieder in Buffalo abgeholt und zum Haus gebracht. Um die Gebühren von Lyft zu vermeiden hat er uns seine Nummer gegeben um ihn zu erreichen, wenn wir Heim wollen. Es stellte sich raus das er nur einen Blog von unserem AirBnB weg wohnte.  Am Samstag Abend spielten wir erneut Beerpong, RageCage und beendeten unseren Abend dann mit Karaoke…. 

Am Sonntag Morgen mussten wir um 11 Uhr aus dem Haus raus sein. Da wir in dieser Nacht Zeitumstellung hatten, wurde uns zum Glück eine Stunde geschenkt. Nach einem erneuten American Breakfast sind wir mal wieder zu den Niagara Fällen. Alle guten Dinge sind drei oder?:) Heute sind wir dann noch auf das Observatorium Deck gegangen um die Wasserfälle von der Mitte des Flusses zu betrachten. Da war es ziemlich windig, aber mal wieder, wunderschön! Nach einem Giftshop haben wir uns auf den Weg zurück nach Buffalo gemacht und nach einem kleinen Eis, einem Kaffee und einem kurzen Einblick in Downtown Buffalo, auf den Weg zum Flughafen gemacht. Nachdem wir es nicht für nötig hielten uns ein Hotel am Flughafen zu buchen, sitzen wir jetzt zu viert am Flughafen, schreiben diesen Blog, machen Hausaufgaben und hoffen das die Zeit bis morgen früh um 4:30 Uhr schnell vergeht… wünscht uns eine Gute Nacht und eine gute Nacht wünsche ich!

Hannah 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.